Die Metallexperten der Otto Schlötel GmbH, kurz MEOS, wurden im Wettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes“ als Preisträger 2021 ausgezeichnet. 

Der große Preis des Mittelstands wird seit 1994 jährlich ausgeschrieben und gilt als die begehrteste Wirtschaftsauszeichnung in Deutschland. Träger dieses jährlichen bundesweiten Wettbewerbs ist die Oskar-Patzelt-Stiftung mit Sitz in Leipzig. Gemeinsam mit Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern, dem Bundesverband der Dienstleistungswirtschaft (BDWi), mit Unternehmer- und Arbeitgeberverbänden, Regierungspräsidien, Städten und Gemeinden sowie in Zusammenarbeit mit Ministerien, Institutionen und Medien wurde nun zum 27. Mal herausragende mittelständische Unternehmen gesucht. Bewertet wurden Leistungen wie die Gesamtentwicklung des Unternehmens, Schaffung und Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen, Modernisierung und Innovation, Engagement in der Region sowie Service, Kundennähe und Marketing. 

MEOS fertigt modernes Yachtequipment von höchster Qualität, vorwiegend in Edelstahl und Aluminium. Das Unternehmen, das 1903 als „Karl Schlötel Stahlbau und Elektroinstallation“ in Kiel gegründet wurde, ging 2010 in den Besitz von Dr. Reinhard Mehl über. Unter der Führung von Mehl zog die Firma von Kiel nach Melsdorf um und wandelte sich von da an zu einer Firma für qualitativ hochwertiges Yachtzubehör. Mehr als 60 Mitarbeiter – unter anderem Schweißfachleute und Techniker – unterstützen die Kunden bei Planung, Design und Fertigung von Yachtzubehör. Ihre Einbauten sind auf fünf der zehn längsten Yachten weltweit verbaut und mittlerweile können die Metallexperten auf Erfahrung aus 75 Megayacht-Aufträgen zurückgreifen.

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

 MEOS wurde bereits mehrfach als erfolgreicher Ausbildungsbetrieb von der Handwerkskammer Lübeck ausgezeichnet und erreicht eine hohe Ausbildungsquote bei den Metallbauern der Konstruktionstechnik im Innungsbezirk. Das Unternehmen ist Mitglied bei der AG Deutsche Yachten und pflegt in diesem Rahmen verschiedene Kooperationen mit anderen Yachting-Firmen im Marketing- und Projektbereich. Claus-Ehlert Meyer, Geschäftsführer der Deutsche Yachten AG beglückwünscht MEOS zu der Auszeichnung: „MEOS ist eines von 13 Unternehmen, die die Preisträgerstatue entgegennehmen durften. Sie haben sich gegen insgesamt 4.674 Mitbewerber aus zwölf Wettbewerbsregionen durchgesetzt – eine starke Leistung, zu der ich herzlich gratulieren möchte.“

Auch im Bereich Nachhaltigkeit und Soziales zeichnet sich MEOS durch großes Engagement aus. So werden im Betrieb neue, energieoptimierte Maschinen eingesetzt und 50 Prozent des Energiebedarfs wird aus regenerativen Energien bezogen, etwa für die Heizung der Firmenhallen. Für die Zukunft will das Malsdorfer Unternehmen mit 3D-Druck und Robotik im Schweißen einen höheren Automatisierungsgrad in der Fertigung erreichen.

„Ich bedanke mich bei unseren Kunden für ihr Vertrauen, bei unseren Mitarbeitern für die tolle Teamleistung sowie bei allen Partnern für ihre Unterstützung und Flexibilität – ohne Sie alle wäre diese Auszeichnung nicht möglich gewesen“, freut sich auch Geschäftsführer Reinhard Mehl über Honorierung seiner Firma. Die MEOS GmbH wurde seit 2018 für den Großen Preis des Mittelstandes nominiert, 2020 schaffte sie es erstmals in die Finalrunde. In diesem Jahr kann das Unternehmen nun stolz auf eine wohlverdiente Preisauszeichnung blicken. 

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×