Über Deutsche Yachten

Die Arbeitsgruppe Deutsche Yachten besteht aus einer Reihe handverlesener deutscher Unternehmen, die im Bau und der Ausstattung von Yachten über 30 Meter Länge tätig sind. Die Arbeitsgruppe ist Bestandteil des Deutschen Boots- und Schiffbauer-Verbandes, in dem die maßgeblichen Unternehmen der deutschen Yachtindustrie organisiert sind. Es ist das Ziel der Gruppe, den Standort Deutschland international noch bekannter zu machen und für den Yachtbau in Deutschland zu werben.

Die Tatsache, dass die größten Yachten der Welt seit vielen Jahren in Deutschland gebaut werden, zeigt, dass hier die maßgeblichen Faktoren zusammenpassen: die Ingenieurleistung, die Kapazität der Werften, die Infrastruktur und Qualität der Zulieferer und das Know-how der Werftarbeiter. Jeder, der in den Bauprozess einbezogen ist, weiß von der Komplexität einer großen Yacht und kennt die Herausforderung, die die Bewältigung eines dermaßen großen technischen Systems darstellt. Alle wissen, dass das Produkt umso besser wird, je besser das Teamwork funktioniert.

Die Arbeitsgruppe Deutsche Yachten fördert das Verständnis der Mitglieder füreinander und sorgt auf diese Weise für reibungslose Zusammenarbeit und die Entwicklung neuer Ideen. Das Ergebnis sind häufig neue, bessere Produkte und bessere Arbeitsabläufe. Die Gewinner dieses Prozesses sind die Kunden, denn in Deutschland werden Yachten von Menschen gebaut und ausgerüstet, die etwas davon verstehen und die, jeder in seinem Bereich, Experten und Spezialisten sind, denn Professionalität ist die Stärke der Mitglieder von DEUTSCHE YACHTEN. Das Ergebnis dieser Arbeitsweise ist, dass alle Yachten aus Deutschland das gleiche Prädikat tragen: „Made in Germany“.